Anand Kaur – Hormonyoga im Kundalini Yoga: Stabilität in Zeiten des Wandels

Hormonyoga im Kundalini Yoga: Stabilität in Zeiten des Wandels

Frauen sind immer im Umbruch: in der Pubertät, jeden Monat mit dem Menstruationszyklus, in der Schwangerschaft, in den Wechseljahren… Diese Energien werden durch den Veränderungsdruck im beginnenden Wassermannzeitalter noch zusätzlich befeuert. Die Hormone wirken beständig auf unsere Gesundheit und unsere Stimmungen ein; es ist an uns, uns diese Einflüsse zu unterstützenden Begleitern zu machen. So kann Hormonyoga eine unglaubliche Hilfe sein, in Veränderungsphasen die Ruhe zu bewahren, zentriert zu bleiben und uns die sich wandelnden Energien zunutze zu machen, statt zu ihrem Spielball zu werden. Und so kann die weibliche Energie endlich den Raum einnehmen und zu der kreativen Schöpferkraft in der Gesellschaft werden, die der Macht der Shakti seit Urzeiten innewohnt.

Dr. Anand Seitz (Jg. 1959) ist Dipl. Yogalehrerin, Leadtrainerin und Dozentin in der Yogalehrerausbildung (Stufe 1 und 2), Personaltrainerin, Numerologin, energetische Lebensberaterin und Coach. Autorin der Bücher “Kundalini Yoga. Harmonie für Körper und Seele durch die Chakra-Energien” und “Mit Yoga durch die Wechseljahre. Balance und Vitalität für die neue Lebensphase“. Einer ihrer Schwerpunkte ist die lebendige Arbeit mit Menschen jeden Alters in der persönlichen Beratung, die in spezifischen Transformationsprozessen Unterstützung und Hilfestellung suchen. Sie leitet das ANAND NIVAS, Institut für Yoga, Beratung & Training in Syke und Bremen.

Anand Kaur – Hormonyoga im Kundalini Yoga: Stabilität in Zeiten des Wandels
FACEBOOK
YOUTUBE