Mangala Willem Wittstamm – Yoga50plus und seine Bedeutung in der Alzheimer und Demenz-Vorbeuge

Yoga50plus und seine Bedeutung in der Alzheimer und Demenz-Vorbeuge

Wir alle kennen jemanden, die auf die eine oder andere Art mit Demenz, Parkinson oder Alzheimer kämpft. Das beschäftigt und warnt.

Um mit Leichtigkeit und Freude zu altern, müssen wir alte Muster erkennen und loslassen. Im Yoga50plus helfen spezielle Meditationen, Atem- und Konzentrationstechniken dabei, sich dem Wandel gemäß auszurichten. So können wir das „Reife Alter“ im wahrsten Sinne des Wortes wirklich als positives Reifen erleben.

Yoga50plus legt großen Wert auf Techniken zur Prävention „neurokognitiver Störungen“.

Auf körperlicher Ebene beschäftigen wir uns mit Übungen zur Koordination der Gehirnhälften, Anregung der Kopfdrüsen und Selbstwahrnehmung.
Auf feinstofflicher Ebene widmen wir uns speziellen Mediationen, die sogar im fortgeschrittenen Stadium vorbeugend und lindernd wirken.

Willem Wittstamm ist Autor mehrerer Fachbücher zum Thema Yoga in der zweiten Lebenshälfte. Er gibt Seminare „How to teach Senior Yoga Classes”, unterrichtet aber auch mehrere Yoga 50plus-Gruppen in seiner Region. Sein Fokus: Möglichkeiten zu vermitteln, welche Yoga gerade in der zweiten Lebenshälfte bietet: Aufrichtung, Beweglichkeit und Tiefe.

Mangala Willem Wittstamm – Yoga50plus und seine Bedeutung in der Alzheimer und Demenz-Vorbeuge